Retro Projekt

Hier kann man ausführlich seinen Umbau vorstellen inkl. Bildern und Beschreibung.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Re: Retro Projekt

Beitragvon Moppedgarage » Fr 3. Apr 2020, 18:02

DEKRA abnahme heut erledigt , danke Ede, hat mit der eintragung geklappt. Nun mal versuchen die Woche bei der Zulassungsbehörde einen Termin zu bekommen und dann.... könnte einer Probefahrt zu Ostern nichts mehr im Wege stehen ( so denn das Wetter mitspielt und wegen Corona auch nur im nahen Umfeld ) Mal schauen wie sich der zum gleichläufer umgebaute Motor so anstellt !
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 683
Images: 46
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Retro Projekt

Beitragvon Speedo! » Sa 4. Apr 2020, 00:06

Moppedgarage hat geschrieben:Mal schauen wie sich der zum gleichläufer umgebaute Motor so anstellt !



Da bin ich auch gespannt
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4504
Images: 54
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Retro Projekt

Beitragvon Moppedgarage » So 12. Apr 2020, 13:41

Osterausflug gemacht , Mopped läuft aber so wird die Motoreinstellung nicht bleiben. Draufgeschwungen , Gang rein , los... und erst einmal n breites grinsen im Gesicht. Geht richtig gut vorwärts ,aber nicht übertreiben und früh hoch geschaltet. Wieder schön kräftiger schub aus m Drehzahlkeller, also dann erst ma ausgedehnte Runde in der Stadt drehen. Beim untertourigem fahren läuft sie prima , nimmt schön Gas an auch aus ganz niedriger Drehzahl und bei 50kmh macht es auch der 5 Gang ohne zicken. Nu war sie schön warm also raus aus der Stadt und ab aufs Land. Ortsausgangsschild , 3 Gang... Hahn auf , huch , was ist das? Ab geschätzten 4000 rpm wird sie drehfaul , als wenn du Gas weg nimmst. Im 4gang wird das noch schlimmer , 100kmh geht noch aber ab da wirds sehr sehr zäh mit beschleunigen.Bei 120 und gefühlten 5min später ist der 4 Gang am Ende , höher kommt sie nicht. 5 Gang rein aber der machts auch nicht wirklich besser , quälend auf 130 , weiter wollte ich dann nicht testen. Also zurück in die Stadt , da wo sich der Motor wieder richtig wohl fühlt. Ich könnte sagen sie läuft genau so wie sie aussieht...wie ein Oldtimer halt :lol: Ansich dreht der Motor schön weich ohne aussetzer und auch kein stottern oder so nur eben mit steigender Drehzahl wird er immer unwilliger. So bleibt das nicht , aber bevor ich die Nockenwellen wieder umbaue tausche ich das original Steuergerät gegen ein offenes und werde den Luffilter samt Vergaserbedüsung umändern. -entweder läuft sie dann auch oben rum gut oder aber das Experiment ist beendet. Schade um den schönen Antritt unten rum und was bei der niedrigen Drehzahl auch seeehr gut kommt ist der Sound , hat viel von einer bekannten alten Traktormarke :D

Bild
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 683
Images: 46
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Retro Projekt

Beitragvon Alf » So 12. Apr 2020, 16:33

Sehr sehr gelungenes Projekt!! Hoffe, du findest die für dich zufriedenstellende Motoreinstellung.
Bei dem Vorschlag von Ede bezüglich Hauptständer habe ich Bedenken wegen Bodenfreiheit und Kurventauglichkeit. Auf jeden fall - cooler Style und Respekt für dein Können - bitte weiter berichten.
gruß + rinnjehaun
Alf the "Historic chair destroyer"
--------------------------------
beim 1. Forumscrash mit ca. 1000000000000000 Beiträgen rausgeflogen
Benutzeravatar
Alf
Starbiker 3°
Starbiker 3°
 
Beiträge: 1347
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:11
Wohnort: Melmac-Filliale Wildau
Modell: FJR 1300-Raumgleiter

Re: Retro Projekt

Beitragvon Speedo! » Mo 13. Apr 2020, 19:20

Interessanter Bericht.
Unten und oben passend scheint wohl nicht zusammenzugehen.

Vielleicht ginge es ja mit einer Nockenwellenverstellung, wie sie Alfa Romeo hat?
Das wär doch ein weiteres Projekt für Dich ;)

Schönes Moped auf jeden Fall. Ich hätte es gerne auch gehört.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4504
Images: 54
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Retro Projekt

Beitragvon Moppedgarage » Mo 13. Apr 2020, 20:19

noch ist ja nich fertig mit Motor , bekommt mehr Luft und andere Hauptdüsen plus offene CDI und dann.... stirbt die Hoffnung erst :D Größerer Ansaugtrakt mit passender Bedüsung klaut aber unten rum das schöne Drehmoment , gibt aber oben raus die jetzt fehlenden Pferdchen frei. Wer es nicht testet wird es nicht erfahren wie sehr sich das ganze ändert. Ich werde berichten und Hörprobe gibt es dann auch.
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 683
Images: 46
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Retro Projekt

Beitragvon Moppedgarage » So 19. Apr 2020, 18:27

Wie versprochen testergebniss: Donnerstag Ansaugquerschnitt vergrößert , Vergaser passend bedüst , zum fahren keine Zeit. Hörprobe im Stand musste aber noch sein und ? -der Klang hat sich geändert , leider. Es kling jetzt nicht mehr so satt und das nachblubbern fehlt ganz. Abwarten was die Testfahrt ergibt....und die war heute. Jetzt lässt sich jeder Gang ganz normal ausdrehen wie bei einer Werks-XVS , das ist schon mal gut. Schlecht jedoch , der schöne anzug unten rum ist weg. Die beschleunigung ist sehr gleichmäßig ohne irgend welche einbrüche oder kräftige spitzen , total langweilig linear eigentlich. Kann auch nicht behaupten das der Motor besser geht als original aber das ist nur rein nach gefühl. Der Klang passt zur Optik , richtung einzylinder AWO oder so. Paar Kilometer werd ich sie so noch fahren aber dann gehts return zum Serientrimm. Hier der Sound vom Donnerstag
https://www.youtube.com/watch?v=f5HqvFn8OMc
und dort ist zum vergleich auch der Sound vom vorjahresmotor zu finden
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 683
Images: 46
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Retro Projekt

Beitragvon Speedo! » So 19. Apr 2020, 23:55

Der Sound ist aber auch recht nett :D
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4504
Images: 54
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Retro Projekt

Beitragvon JOE » Mi 22. Apr 2020, 19:43

Hört sich an als ob der Motor nur auf einem Zylinder läuft.
Gruss JOE



LOUD PIPES SAVE LIVES
Starbiker-Saar-Pfalz
im Forum seit 2003
Benutzeravatar
JOE
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1603
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:46
Wohnort: 66879 Schrollbach/Pfalz
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001

Re: Retro Projekt

Beitragvon Moppedgarage » So 26. Apr 2020, 19:46

ist ja nun auch (fast) ein einzylinder. Beide Kolben zünden gleichzeitig ( bis auf wenige Grad versatz) so das es klingt wie eine Explosion. Bei der nächsten Motorumdrehung zündet kein Zylinder , da fehlt jetzt die Explosion. Einzylindertypisch eben.
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 683
Images: 46
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

VorherigeNächste

Zurück zu Showroom

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste