Retro Projekt

Hier kann man ausführlich seinen Umbau vorstellen inkl. Bildern und Beschreibung.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Re: Retro Projekt

Beitragvon Wolle » Sa 28. Sep 2019, 07:06

saubere Arbeit :up: :up: :up:
Benutzeravatar
Wolle
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2646
Images: 31
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 10:02
Wohnort: Unterfranken
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2004

Re: Retro Projekt

Beitragvon JoeSH » Sa 28. Sep 2019, 08:56

Respekt :up:
JoeSH
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 501
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: Retro Projekt

Beitragvon Flo » Sa 28. Sep 2019, 09:01

Sieht super aus. :up:
Wollen bestimmt einige auch haben. :D
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4960
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Retro Projekt

Beitragvon stormbringer » Sa 28. Sep 2019, 11:56

Sehr gut geworden.
Solltest 2in1 Krümmer zum Verkauf herstellen, sehen sehr gelungen aus.
stormbringer
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 698
Registriert: Mi 25. Mai 2011, 16:53
Modell: XVS650
Baujahr: 1997

Re: Retro Projekt

Beitragvon Moppedgarage » Mo 30. Sep 2019, 17:39

Danke fürs Lob , mit etwas besser passendem Material geht das bestimmt noch schöner aber hab genommen was das Regal grad hergab. Jetzt gehts dem Tank an den Kragen ,will auch da wieder kein Dashboard drauf haben. Bisserl flexen , etwas schweißen und dann ab zum Lacker. Der freut sich garantiert wieder ... weil ich nur mit Zinn grob vorspachtel und ihm das glätten und die feinarbeiten überlass :D
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 567
Images: 13
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Retro Projekt

Beitragvon Moppedgarage » Fr 11. Okt 2019, 18:51

Da im Möp bereits ein Federbein mit 4cm tieferlegung verbaut wurde hatte ich nur die Option vorn auch tiefer oder hinten wieder hoch , denn optisch gerade sollte die Kleine schon sein. Hab mich erst einmal für Gabelholm einkürzen entschieden ,wenn jedoch kaum noch moderate kurvenlage möglich ist dann wirds zurück gebaut. Mal testen das ganze im Frühjahr. Hier der Vergleich :
Bild
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 567
Images: 13
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Retro Projekt

Beitragvon JoeSH » Sa 12. Okt 2019, 08:40

Hast du oben ein neues Gewinde geschnitten?
JoeSH
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 501
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: Retro Projekt

Beitragvon Moppedgarage » So 13. Okt 2019, 11:01

Nein kein neues Gewinde , hab einen Tieferlegungssatz von Thunderbike verbaut ( gibt es aber neu nicht mehr so weit ich weiß.... falls interesse besteht für die 650 / 1100 und XV1600 dann nach thunderbike 08-TAAS-0572/SRA suchen , ist die Gutachten/ABE - Nummer, eventuell wirst im Netz noch fündig) Das ganze besteht aus einer Buchse die unter der unteren Anschlagfeder im Standrohr verbaut wird und das ausfedern um 40mm verkürzt. Im Prinzip also die Gabel nicht mehr ganz ausfedern kann weil der obere Anschlag bereits 40mm früher erreicht ist. Zusätzlich hat Thunderbike noch andere Federn bei aber die sorgen nicht für die Tieferlegung , das geschieht allein durch die Buchsen (das funktioniert mit passenden Buchsen auch an jeder anderen normalen Gabel). Da an der Gabel zum tiefer legen Bauteile zusätzlich eingebaut werden ist ein rückbau problemlos möglich. Beim Standrohre absägen und neu Gewinde schneiden gehts mit rückbau nicht mehr ohne neue Standrohre und eigetragen wird das bestimmt auch nicht , also nix für mich.
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 567
Images: 13
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Retro Projekt

Beitragvon JoeSH » Mo 14. Okt 2019, 07:54

Moppedgarage hat geschrieben:Nein kein neues Gewinde , hab einen Tieferlegungssatz von Thunderbike verbaut ( gibt es aber neu nicht mehr so weit ich weiß.... falls interesse besteht für die 650 / 1100 und XV1600 dann nach thunderbike 08-TAAS-0572/SRA suchen , ist die Gutachten/ABE - Nummer, eventuell wirst im Netz noch fündig) Das ganze besteht aus einer Buchse die unter der unteren Anschlagfeder im Standrohr verbaut wird und das ausfedern um 40mm verkürzt. Im Prinzip also die Gabel nicht mehr ganz ausfedern kann weil der obere Anschlag bereits 40mm früher erreicht ist. Zusätzlich hat Thunderbike noch andere Federn bei aber die sorgen nicht für die Tieferlegung , das geschieht allein durch die Buchsen (das funktioniert mit passenden Buchsen auch an jeder anderen normalen Gabel). Da an der Gabel zum tiefer legen Bauteile zusätzlich eingebaut werden ist ein rückbau problemlos möglich. Beim Standrohre absägen und neu Gewinde schneiden gehts mit rückbau nicht mehr ohne neue Standrohre und eigetragen wird das bestimmt auch nicht , also nix für mich.


Thx für die Auskunft
JoeSH
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 501
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: Retro Projekt

Beitragvon Moppedgarage » Mi 16. Okt 2019, 12:04

Bis auf das gesamte Heck wo ich noch nicht bei war... könnt die Front im groben passen.
Bild
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 567
Images: 13
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Vorherige

Zurück zu Showroom

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste