300er Umbau (Wichtige Fragen) Xvs 650

Umbauanleitungen, Tipps &Tricks am besten bebildert hierher!

Moderatoren: Cheesy, Kato

300er Umbau (Wichtige Fragen) Xvs 650

Beitragvon Roost » Mo 14. Okt 2019, 20:05

Hallo liebes Forum,
im Mai hab ich ja meine XVS 650 Classic geholt, die im kompletten Original Zustand war, und habe schon fleissig geschraubt, lackiert usw aber das Projekt neigt sich lange noch nicht zum ende zu.
Mein Ursprünglicher Plan war es von vorne nach hinten zu arbeiten, aber trotzdem google ich tag täglich nach Breitbau umbauten.Ich will hinten auf jeden fall in die Breite gehen und war fest entschlossen auf 210 zu gehen und wäre mit knapp 2200 Euro dabei (schwinge umändern, felge, reifen, umspeichen, speichen, eintragungen usw). Aber dann sehe ich wieder die 300er umbauten und denke mir eigentlich ist es ja das was ich will.

Jetzt ist meine Frage, was sind eure Erfahrungen. Natürlich hab ich wie ein verrückter gegoogled und konnte schon einige Informationen mir holen. Aber was wird wirklich alles gebraucht? Ich komme an eine 10x18 TTS Felge dran für einen guten Preis. Aber wer macht die Schwinge only für einen guten Preis, und was muss bei der Kardan beachtet werden? Hab irgendwas von einem "gelenk zum umlenken gelesen". Habt ihr da weitere Infos? Mein ziel ist es mir alles irgendwie so zusammen zuschustern, dass ich so günstig wie möglich wegkomme. Weil ein Umbau von Acid zum Beispiel für knapp 5000 Euro, das lohnt sich wirklich nicht. Selber schrauben kann ich dagegen ohne Probleme.

Hier mal ein Bild vom aktuellen Stand:
Bild

(Gabel, Brücke, Cover lackiert (wird aber noch gepulvert), dragbar, scheinwerfer, bugspoiler, tank verlängert, gabel 4 cm tiefer und ja es muss noch viel gemacht werden (amaturen, züge, elektronik, heck, alles nochmal richtig lackieren und pulvern etc)
Roost
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 2. Jul 2019, 20:23
Modell: XVS 650 Classic
Baujahr: 2000

Re: 300er Umbau (Wichtige Fragen) Xvs 650

Beitragvon Flo » Di 15. Okt 2019, 06:54

Moin,
fahre auch den 210er hinten und bin damit sehr zufrieden.
Der Spurversatz hält sich in Grenzen, ca. 15mm.

Beim 300er Umbau sollte der HR mittig laufen (war bei einigen hier zu lesen das es nicht ist), die Kardanwelle läuft über ein Kreuzgelenk nach aussen.
Dazu wird an dr linken Seite am Rahmen was geändert (da wo die Beifahrerfussrasten dran sind).
Der Federweg hinten ist nur noch minimal und bei allen fängt das Teil an Geräusche zu machen (früher oder später).

Ich würde es lassen.
Ist ja alles Geschmacksache wie immer, aber mit allem biste da bei knapp 4000€.
Und aussehen ist ja auch so ein Ding. Die 650er ist dafür zu klein.

Was machst du mit dem VR. Serienfelge?
Das würde nicht zu dem Niederquerschnittreifen hinten passen.

Schau mal in meine Gallerie.
Habe hinten den 210er und vorne eine 4xq8 mit einem 130/60x18.

Meistens sind das Komplettangebote von dem Umbauer, frag doch mal nach was Du beisteuern kannst an Zubehör?
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4970
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: 300er Umbau (Wichtige Fragen) Xvs 650

Beitragvon Dvnklr » Di 15. Okt 2019, 12:28

Frag mal den RAZ vom STC, der hat das schon gemacht Guckst du ganz unten..auf der Seite..https://www.starbiker-cologne.de/presse.html
UND/Oder auch den Onkel Daywalker von Customsbrothers in Menden.
Benutzeravatar
Dvnklr
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 481
Images: 25
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 16:40
Wohnort: Mannheim
Modell: FXSB 1700
Baujahr: 2014

Re: 300er Umbau (Wichtige Fragen) Xvs 650

Beitragvon Roost » Di 15. Okt 2019, 22:15

Nach reichlichen überlegen bin ich doch zu dem Entschluss gekommen bei 210 zu bleiben. Danke für eure Tipps.

Ich halte euch auf dem laufenden.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Roost
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 2. Jul 2019, 20:23
Modell: XVS 650 Classic
Baujahr: 2000

Re: 300er Umbau (Wichtige Fragen) Xvs 650

Beitragvon Flo » Mi 16. Okt 2019, 08:29

Das passt gut zu der 650er.
Fahre die Kombi seit 10 Jahren und bin super zufrieden.
Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4970
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: 300er Umbau (Wichtige Fragen) Xvs 650

Beitragvon Dvnklr » Mi 16. Okt 2019, 10:04

Also ehrlich gesagt habe ich nie einen Unterschied bemerkt mit 180er habe ich angefangen dann 210, 240 und jetzt fahre
ich 260er. Liegt wohl daran das mit der Reifenbreite auch der Hubraum gewachsen ist. 650,1300,1700,1900,und wieder 1700er
Benutzeravatar
Dvnklr
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 481
Images: 25
Registriert: Mi 11. Feb 2015, 16:40
Wohnort: Mannheim
Modell: FXSB 1700
Baujahr: 2014

Re: 300er Umbau (Wichtige Fragen) Xvs 650

Beitragvon Flo » Mi 16. Okt 2019, 16:53

Das mag wohl sein, da ein 260er an einem massiven 330kg Moped anders fährt als an eine 220kg Maschine.
Die Geometrie spielt dabei wohl auchbeine Rolle.

Optisch ist der 210er super für die 650er.
Den Spurversatz von 15mm kann man super kaschieren und fällt damit nicht mehr auf.
Der 240er hat ein Spurversatz von 40mm. Sieht einfach nur sch..... aus.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4970
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000


Zurück zu Do It Yourself

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste