Heckfenderumbau: Platz auf der Hinterachse für Struts

Umbauanleitungen, Tipps &Tricks am besten bebildert hierher!

Moderatoren: Cheesy, Kato

Heckfenderumbau: Platz auf der Hinterachse für Struts

Beitragvon -drago- » Do 29. Jun 2017, 09:06

Hallo liebe Motorradfreunde,
beim Bau meines neuen Heckfenders aus Stahl, bin ich über folgendes Problem gestoßen: Die Fenderstruts möchte ich an die Hinterachse befestigen. Zudem kommt noch ein seitlicher Kennzeichenhalter dazu. Wenn der seitl. Kennzeichenhalter aus 2mm Stahl besteht und die zwei Struts aus je 3mm (wegen Soziusbetrieb), dann habe ich fast 1 cm mehr auf der Achse und die Achsmutter lässt sich dann mit Sicherheit nicht mehr ganz drauf schrauben.

Befestigung an den Rahmen finde ich optisch nicht schön, deshalb sollen die Struts an die Achse runter.
Hat jemand einen Lösungsvorschlag für mich?
Benutzeravatar
-drago-
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 68
Images: 6
Registriert: Di 19. Jul 2016, 14:14
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2000

Re: Heckfenderumbau: Platz auf der Hinterachse für Struts

Beitragvon Sonic » Do 29. Jun 2017, 23:06

Längere Achse drehen lassen?
Alternativ mal beim freundlichen Customizer fragen wieviel länger die Achse bei Schwingenverbreiterung ist.
Vielleicht kann man dort ne fertige Achse kaufen auch ohne Schwingenverbreiterung.

Gruß Sonic
Sonic
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 369
Images: 2
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:43
Modell: XVS 1100
Baujahr: 1999

Re: Heckfenderumbau: Platz auf der Hinterachse für Struts

Beitragvon IronMan » Sa 1. Jul 2017, 20:05

Mitschwingendes Heck und Soziusbetrieb? :geil:
Bild
Benutzeravatar
IronMan
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1675
Images: 1
Registriert: Do 28. Apr 2011, 16:18
Wohnort: Bad Aibling
Modell: Dragstar 650
Baujahr: 1997

Re: Heckfenderumbau: Platz auf der Hinterachse für Struts

Beitragvon Flo » So 2. Jul 2017, 08:43

Geht doch, er schreibt ja 2x2mm und 2x3mm Struts. ;)
Sieht dann so aus wie bei der HD Rocker.
Geschmacksache halt.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4702
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Heckfenderumbau: Platz auf der Hinterachse für Struts

Beitragvon Face » So 2. Jul 2017, 09:02

-drago- hat geschrieben:Hallo liebe Motorradfreunde,
beim Bau meines neuen Heckfenders aus Stahl, bin ich über folgendes Problem gestoßen: Die Fenderstruts möchte ich an die Hinterachse befestigen. Zudem kommt noch ein seitlicher Kennzeichenhalter dazu. Wenn der seitl. Kennzeichenhalter aus 2mm Stahl besteht und die zwei Struts aus je 3mm (wegen Soziusbetrieb), dann habe ich fast 1 cm mehr auf der Achse und die Achsmutter lässt sich dann mit Sicherheit nicht mehr ganz drauf schrauben.

Befestigung an den Rahmen finde ich optisch nicht schön, deshalb sollen die Struts an die Achse runter.
Hat jemand einen Lösungsvorschlag für mich?


@ Flo
so ganz wie du schreibst ist es ja nicht (lies nochmal). Mir wäre das mit zwei 3mm Struts zu gefährlich, muß ich sagen. Und überhaupt....Soziusbetrieb, mitschwingender Fender.... :?
Face
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 1763
Images: 0
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 09:08

Re: Heckfenderumbau: Platz auf der Hinterachse für Struts

Beitragvon Breakdown » So 2. Jul 2017, 10:42

Jeweils 3mm Stahl sollen das ganze Gewicht von nem Sozius tragen? Allein die Rechnung geht schon nicht auf, wenn du Vibrationen usw. berücksichtigst.
Mitschwinger & Soziusbetrieb ist sowieso ne Schnapsidee... bei der ersten Unebenheit auf der Straße verabschieden sich Fender & Sozius. :mrgreen:
Meine Struts sind glaub ich sogar dicker als 3mm und da würde ich im Leben niemanden draufsetzen.
Benutzeravatar
Breakdown
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 2032
Images: 3
Registriert: Do 28. Apr 2011, 16:17
Wohnort: Dachau

Re: Heckfenderumbau: Platz auf der Hinterachse für Struts

Beitragvon Flo » Di 4. Jul 2017, 05:17

Face hat geschrieben:
-drago- hat geschrieben:Hallo liebe Motorradfreunde,
beim Bau meines neuen Heckfenders aus Stahl, bin ich über folgendes Problem gestoßen: Die Fenderstruts möchte ich an die Hinterachse befestigen. Zudem kommt noch ein seitlicher Kennzeichenhalter dazu. Wenn der seitl. Kennzeichenhalter aus 2mm Stahl besteht und die zwei Struts aus je 3mm (wegen Soziusbetrieb), dann habe ich fast 1 cm mehr auf der Achse und die Achsmutter lässt sich dann mit Sicherheit nicht mehr ganz drauf schrauben.

Befestigung an den Rahmen finde ich optisch nicht schön, deshalb sollen die Struts an die Achse runter.
Hat jemand einen Lösungsvorschlag für mich?


@ Flo
so ganz wie du schreibst ist es ja nicht (lies nochmal). Mir wäre das mit zwei 3mm Struts zu gefährlich, muß ich sagen. Und überhaupt....Soziusbetrieb, mitschwingender Fender.... :?


Stimmt, falsch gelesen.
Trotzdem kann er mitschwingend bauen und sich den Sozius bei Bedarf fest draufbauen.
Kenne einige die das haben.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4702
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Heckfenderumbau: Platz auf der Hinterachse für Struts

Beitragvon -drago- » Mi 5. Jul 2017, 14:50

Als Struts bekomme ich nun 5mm Hochleistungsstahl für Bundeswehrkontainer. Sollte wohl reichen. Ich habe aber nicht gewusst, dass das große Loch beim seitl. Kennzeichenhalter nicht mit auf die Achse kommt, sondern noch größer ist. Ich ersetze die Distanzscheiben/Unterlegscheiben bei der Schwinge durch die Struts, somit habe ich noch genug Achse, dass auch die Mutter noch draufpasst.
Benutzeravatar
-drago-
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 68
Images: 6
Registriert: Di 19. Jul 2016, 14:14
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2000


Zurück zu Do It Yourself

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste