Obere Gabelbrücke demontiern

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon Drag » Di 13. Nov 2018, 12:19

Hallo zusammen,

will bei meiner 650 er XVS die obere Gabelbrücke weg bauen, um die Gummihülsen raus zu pressen wegen neuen Risern und dann pulverbeschichten.
Meine Frage dazu ist, muss Ich das vordere Rad entlasten oder kann ich die Gabelbrücke einfach so weg bauen?
Für eine Antwort wäre ich dankbar.

LG
Lebst du noch oder fährst du schon!
Benutzeravatar
Drag
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:15
Modell: YAMAHA XVS 650
Baujahr: 1999

Re: Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon Warlord » Di 13. Nov 2018, 12:26

Besser entlassten. Ist beim zusammenbau leichter
Bild
_____________
Wenn es Donnert renn ich raus und Schrei THOR
Benutzeravatar
Warlord
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 639
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 16:53
Wohnort: Kamen
Modell: XV 1600
Baujahr: 1999

Re: Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon Drag » Di 13. Nov 2018, 13:58

Da ich keinen Heber habe, gibt es da eine Alternative?
Lebst du noch oder fährst du schon!
Benutzeravatar
Drag
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:15
Modell: YAMAHA XVS 650
Baujahr: 1999

Re: Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon didi58 » Di 13. Nov 2018, 14:16

Wenn nur die obere Gabelbrücke ab soll, kein Problem.
Einfach auf dem Seitenständer stehen lassen.
Lenker ab, Klemmschrauben der Standrohre nur an der oberen Gabelbrücke lösen, Lenkkopfmutter ab.
Beim Zusammenbau erst die Lenkkopfmutter nach Handbuchvorgabe (110Nm) festziehen, dann die Klemmschrauben
der Standrohre anziehen, sonst kann es Spannungen zwischen Gabelbrücke und Standrohren geben.

didi58
Benutzeravatar
didi58
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 55
Registriert: So 1. Jul 2018, 18:07
Modell: 1100 Classic VP11
Baujahr: 2004

Re: Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon Drag » Di 13. Nov 2018, 14:22

Danke für eure Hilfe!
Lebst du noch oder fährst du schon!
Benutzeravatar
Drag
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:15
Modell: YAMAHA XVS 650
Baujahr: 1999

Re: Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon Speedo! » Mi 14. Nov 2018, 01:52

Ausbauen ohne Entlastung ist ok, aber einbauen würde ich die Brücke niemals ohne Entlastung, das kann nur schief gehen/werden.
Dazu braucht es auch keinen Heber, ich mach das Aufbocken schon seit 30 Jahren mit Bohlen unterlegen.

Das Vorderrad muss auch nicht komplett in der Luft sein, es geht nur um die gleichmäßige Belastung. Die ist beim Stand auf dem Seitenständer niemals gegeben.

Ich weiß schon, Ihr Leute fahrt gerne Kurven, aber muss es immer in die gleiche Richtung sein? ;)
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 3974
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon Drag » Mi 14. Nov 2018, 05:10

Danke Speedo,
Aber um die Bohlen drunter schieben zu können muss ich es ja auch leicht anheben oder?
Lebst du noch oder fährst du schon!
Benutzeravatar
Drag
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:15
Modell: YAMAHA XVS 650
Baujahr: 1999

Re: Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon JoeSH » Mi 14. Nov 2018, 09:06

Keine Freunde die mal anheben?
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 314
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon Drag » Mi 14. Nov 2018, 09:41

Gute Idee, werd mal ein paar zusammen trommeln.
Lebst du noch oder fährst du schon!
Benutzeravatar
Drag
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:15
Modell: YAMAHA XVS 650
Baujahr: 1999

Re: Obere Gabelbrücke demontiern

Beitragvon Schorry_BY » Mi 14. Nov 2018, 11:12

Ein zweiter Mann (Frau) reicht, einfach auf den Seitenständer wie gehabt, rechts eine Bohle unterschieben, die Kiste auf rechts drücken (Auflage Rahmenunterzug), dann links Balken drunter, wieder nach links, rechts Brett unterlegen, das gleiche links nochmal und schon wandert die Maschine nach oben.
Besser ginge es natürlich mit nem Heber, gibt es schon ab 30 Teuros und braucht man doch mal öfter. Sicherer wäre es allemal.
Such mal unter "Chopperheber". So ein einfaches - verstellbares - Ding nutze ich für fast alle Arbeiten. Nur einmal, beim Motorausbau, kam eine Hydraulikheber zum Einsatz (zum Rausziehen des Antriebs).
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 529
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Nächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste