Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon tintifax » Mi 9. Sep 2020, 21:37

Liebe biker-Kollegen,

hab' folgendes Problem an meinem Moped (XVS 1100 Classic BJ 2005): Batterie ca. 2 Monate neu, zweimal gefahren, alles paletti. Heute spring sie perfekt an, nach 20 min. abgestellt, danach perfekt angesprungen. 50 km gefahren, abgestellt, nach 2 h Pause: Zündung ein, MotorAusSchalter auf "an", Leerlaufanzeige leuchtet, allerdings wird der km-Stand (der normalerweise angezeigt wird, wenn auch nur irgendein Reststrom in der Batterie ist) wird NICHT angezeigt + beim Druck auf den StarterKnopf tut sich: nix. Genau gar nix. Nicht einmal ein Klacken, Summen, Brummen, möööp, nix, gar nix, so, als ob die Zündung gar nicht eingeschaltet wäre (ist sie aber, sonst hätte das grüne LeerlaufLamperl nicht geleuchet). Auch die Hupe hat nicht einen leisen Ton von sich gegeben.

Also Moped bergab angefahren, springt sofort an und es fährt pipifein 70 km bis zur Werkstätte, dort lasse ich den Motor laufen und übergeb's dem Mechaniker, der meint nach 20 min, dass der Laderegler o.k. sei (war meine Vermutung), dieser lädt ordnungsgemäß in die Batterie hinein. Und es wäre ihm auch gelungen, den Motor wiederholt zu starten. DAs Moped hat so getan, als ob alles o.k. wäre .... Er meint, es wäre der Starterfreilauf, denn wenn der Startet in einer gewissen Position ist dann zieht er zwar irsinnig viel Strom in kurzer Zeit sodass die Batterie zusammenbricht, tut aber nix, außer ev. zu heiß werden, wenn man das ganze zu oft/lange macht. Angeblich kann man durch Gang einlegen und vor-/zurück bewegen des Gefährts die Zahnräder in eine andere Position bringen und dann geht's wieder. Versteh' ich irgendwie nicht. Vor allem würde das nicht erklären, warum sich gar nix getan hat bei der Hupe bzw. warum der km-Stand nicht angezeigt wurde.

Daheim angekommen, stell' ich den Motor an, starte erneut und siehe da, Maschine rennt und tut so, als ob nix gewesen wäre.

Versteh' ich irgendwie gar nicht.

Hat jemand von Euch eine Idee oder ist sowas schon vorgekommen?

Bitte um Eure Hilfe/Inputs.

Vielen lieben Dank
Thomas
tintifax
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 18. Jun 2015, 18:43
Wohnort: Wien
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2006

Re: Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon didi58 » Do 10. Sep 2020, 06:51

Das der Starterfreilauf Rückwirkung auf den Anlasser hat, ist dann neu. :o
In einer bestimmten Anlasserstellung nur ein hoher Strom und keine Rotation geht nur mit blockiertem Anlasser.
Ausserdem kann der nur Strom ziehen, wenn das Relais zieht. (wenn die Kontakte nicht Kleben)
Da sollte vorher die Anzeige normal reagieren.
Irgendwie merkwürdig.

ein ratloser Didi
Benutzeravatar
didi58
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 164
Registriert: So 1. Jul 2018, 18:07
Modell: 1100 Classic VP11
Baujahr: 2004

Re: Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon Moppedgarage » Do 10. Sep 2020, 07:37

in deinem Fall war es nicht der Anlasser wie der Mechaniker meinte denn es ging auch deine Hupe nicht und die kann nicht so viel Strom ziehen das die Batterie zusammen bricht. Da würden eher die armen kleinen Kabel zur Hupe deutlich geruch wärme und dann auch kurz licht abgeben. Aber welch Glück da gibt es ja noch Sicherungen die das verhindern. Solch Fehler ist von weitem schlecht einzuschätzen aber ich vermute es lag am Zündschloss. Das Zündschloss schaltet nicht einfach nur Plus ein , es hat Schaltkontakte für Anlasserrelais ,Masse Seitenständer/Relaiseinheit/Steuerteil ectr... musst mal in Schaltplan schauen was da so alles hübsches am Zündschloss hängt.Mechanisch ein Krümel auf der Kontaktschalmei ... also kein richtiger Kontakt an einer der Schaltbrücken im Zündschloss und schon kann sowas vorkommen. Falls es wieder vorkommt dann mal testen ob es hilft mehrmals den Zündschlüssel einstecken , einschalten , ausschalten , abziehen....einstecken und startversuch.
Benutzeravatar
Moppedgarage
Starbiker 2°
Starbiker 2°
 
Beiträge: 731
Images: 52
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 21:04
Modell: Indianerfahrrad
Baujahr: 1900

Re: Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon Schorry_BY » Do 10. Sep 2020, 12:16

Wenn ich immer lese, dass die Maschine mit dem Not-Aus-Schalter gestoppt wird .... fallen mir meine ehemaligen Kumpels ein, die das auch immer gemacht haben. Wie es der Zufall mehrmals so wollte, sind meine Mitfahrer bei gemeinsamen Ausfahrten ausgefallen, weil sich jeweils der Not-Aus-Schalter verabschiedet hat. Bei den Permanent-Ausdrückern sozusagen. :shock:
Die ersten beiden Kandidaten suchten lange - zusammen mit der gesamten Truppe - nach der Ursache. Zigarettenpause oder APP (allgem. Pinkel-Pause) und die Kisten waren tot. Vorher aber mehrere Hundert KM sauber gelaufen.
Im weiteren Vereinsleben kamen noch drei weitere Kandidaten mit Not-Aus dazu. Da wurde klar, dass die verbaute Technik anscheinend nicht dauerbelastbar ist. Aber diese Jungs hatten Glück, denn neben guter Laune usw. war dann öfter ein Accu-Lötkolben :braue: im Gepäck. Und bis die letzten ihre APP abgeschlossen oder der Sucht ausreichend zugearbeitet hatten, war der jeweilige Schalter gebrückt und es konnte weiter gehen.
Vielleicht auch mal das Schalterchen checken, könnte nicht schaden. ;)
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 731
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon Speedo! » Do 10. Sep 2020, 21:08

Zumindest wär mir eines klar bei der Sache: Diese Werkstatt nimmer aufsuchen ;)
Die baun Dir alles zuerst mal alles was gut und teuer ist ein, da wird dann schon das richtige einmal dabei sein :roll:
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4649
Images: 57
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon tintifax » Do 10. Sep 2020, 21:55

Recht herzlichen Danke für die bisherigen Antworten. Ich werde das Verhalten der Maschine mal genauer beobachten, vor allem Zündschloss und EngineOffSchalter genau. Nachdem ich mir jetzt nicht wirklich ganz sicher bin, wann die km-Anzeige und die Hupe funktioniert bzw. nicht funktioniert haben und ich das auch nicht herausbekommen habe, weil die Maschine jetzt so tut, als ob nix wäre, muss ich da noch genauer dahinterkommen. Insofern würden ein Kontaktfehler des EngineOffSchalters gut in's Problem-Bild passen.

Die Tips waren bis jetzt sehr hilfreich - danke!

Und ja, leider gibt es viele Werkstätten (das merke ich auch bei meinem FirmenFahrzeug), die einfach mal drauflos tauschen, denn der Kunde/die Versicherung oder Leasingfirma zahlen's eh ....... auf diese Art und Weise hat vor 25 Jahren ein Auto mal 2 neue Lichtmaschinen und einen Temperaturgeber neu bekommen, obwohl die Zylinderkopfdichtung undicht war ...... Firma hat's bezahlt....
Ist halt bequemer, Teile auf Verdacht zu tauschen als sich wirklich damit zu beschäftigen und ein schlüssiges Fehlerbild mit eindeutiger Diagnose rauszuarbeiten.

Bin echt froh, dass ich Euch hab' :hbang: :hbang: :hbang:

Danke nochmals und g'sund bleiben.
Bin übrigens für weitere Tips auch noch dankbar!
Thomas
tintifax
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 18. Jun 2015, 18:43
Wohnort: Wien
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2006

Re: Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon JOE » Fr 11. Sep 2020, 06:37

Bau mal den Tank runter und reinige alle Stecker. Stecker nachdrücken und bisschen Balistol oder WD40 rein.
Gruss JOE



LOUD PIPES SAVE LIVES
Starbiker-Saar-Pfalz
im Forum seit 2003
Benutzeravatar
JOE
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1690
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:46
Wohnort: 66879 Schrollbach/Pfalz
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001

Re: Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon tintifax » Fr 11. Sep 2020, 06:57

hallo Joe! Öl in die Stecker rein? Hab' ich das richtig verstanden?
tintifax
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 18. Jun 2015, 18:43
Wohnort: Wien
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2006

Re: Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon JOE » Fr 11. Sep 2020, 19:04

Genau. Aber kein Öl. WD40 reinigt und konserviert die Kontakte.
Gruss JOE



LOUD PIPES SAVE LIVES
Starbiker-Saar-Pfalz
im Forum seit 2003
Benutzeravatar
JOE
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 1690
Images: 0
Registriert: Do 28. Apr 2011, 18:46
Wohnort: 66879 Schrollbach/Pfalz
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2001

Re: Starterfreilauf? Batterie? Laderegler????

Beitragvon Schorry_BY » Sa 12. Sep 2020, 07:54

WD40 ist kein Öl oder Schmiermittel, sondern als ein Rostlöser einzuordnen. Wird immer gerne übersehen.
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 731
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Nächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

cron