XVS 1100 Dragstar Classic, suche Anleitung zum Vergaser

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

XVS 1100 Dragstar Classic, suche Anleitung zum Vergaser

Beitragvon Hadaka » Mo 22. Jun 2020, 12:58

Moin! Ich bin zwar schon länger bei euch angemeldet, habe auch schon einige gute Tipps gefunden, im Moment stehe ich jedoch etwas auf dem Schlauch. Kann mir einer von euch behilflich sein bei der Suche nach einer Anleitung für die Vergasereinstellung für mein Eisenschwein? Aufbau des Vergasers, welche Schraube, welches Rädchen ist für was... gerne auch eine Explosionszeichnung des Vergasers. Das Schätzchen läuft im Grunde genommen recht gut, hängt auch gut am Gas, doch sie ist eindeutig zu fett eingestellt. Sie ballert oftmals wie verrückt, und stinkt nach Sprit, 'hintenraus' ;)

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten und Hilfen.

CU Marcus
Benutzeravatar
Hadaka
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 3
Images: 1
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 12:08
Wohnort: 22952 Lütjensee
Modell: XVS 1100 DragStar Cl
Baujahr: 2001

Re: XVS 1100 Dragstar Classic, suche Anleitung zum Vergaser

Beitragvon captainron_at » Mo 22. Jun 2020, 14:13

Hallo!
Der erfordert eine genauere Ursachenforschung.
-Wie schauen die Kerzen aus? Wenn sie schwarz sind, dann läuft das Bike zu fett, bei hellbraun zu mager.
-Stinkt sie nach zu viel Benzin wennst auf Voll-Last fahrst oder auch schon bei Teil-Last?
Lösung: Bei Voll-Last könntest die Hauptdüse kleiner machen. Bei Teil-Last häng mal die Nadel eine Kerbe tiefer oder Leerlauf-Düse kleiner. Düsen bekommst bei Mikuni-Topham http://www.mikuni-topham.de
Danach einige Zeit fahren und wieder Kerzenbild prüfen. Es erfordert jedenfalls einiges an Zeit.
lg Reinhold
Benutzeravatar
captainron_at
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 28. Apr 2011, 21:54
Wohnort: A-8700 Leoben / AUSTRIA
Modell: XV 1600 Wildstar
Baujahr: 1999

Re: XVS 1100 Dragstar Classic, suche Anleitung zum Vergaser

Beitragvon Ede » Mo 22. Jun 2020, 16:53

Erste Frage wäre, ob ein anderer Luftfilter verbaut ist. Wenn nicht, muss man auch nichts an Düsen oder der Schwimmernadel machen.
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 3570
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: XVS 1100 Dragstar Classic, suche Anleitung zum Vergaser

Beitragvon Hadaka » Di 23. Jun 2020, 09:53

Moin Jungs, danke für die schnellen Antworten :-) Den Vergaser würde ich zunächst vermeiden auseinander zu nehmen ;-) Klingt aber auf jeden Fall verständlich, dass es daran liegen kann.
Luftfilter: Nun ja, ich muss zugeben, dass ich einen K&N Luftfilter eingebaut hatte, jedoch schon vor einiger Zeit, da ich damit bei meiner alten NTV 650 'damals' sehr gute Erfahrungen damit gemacht hatte. Ich kann ja mal Probeweise den Originalfilter 'probeweise' wieder einbauen. Mal schauen, ob die dann auch weiterhin so gut zieht.

Auf jeden Fall erst einmal vielen Dank!

CU Marcus
Benutzeravatar
Hadaka
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 3
Images: 1
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 12:08
Wohnort: 22952 Lütjensee
Modell: XVS 1100 DragStar Cl
Baujahr: 2001

Re: XVS 1100 Dragstar Classic, suche Anleitung zum Vergaser

Beitragvon Ede » Di 23. Jun 2020, 10:32

Luftfilter oder nur Luftfiltereinsatz? Bei letzterem ändert sich nichts. Meiner Erfahrung nach jedenfalls.
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 3570
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004

Re: XVS 1100 Dragstar Classic, suche Anleitung zum Vergaser

Beitragvon Hadaka » Mi 24. Jun 2020, 09:25

Neee, nur Einsatz. Das andere, offener Luftfilter oder so, hätte ich ja eintragen lassen müssen. Ich versuche es trotzdem einmal und spiele ansonsten auch an den Schrauben am Vergaser rum, die so ohne weiteres zugänglich sind. Zur Not muss ich sie halt doch einmal zur Werkstatt bringen und mir zur Not sagen lassen, dass man da nichts machen kann, ohne die Kiste auseinander zu nehmen... WEnn ich mich trauen würde, würde ich ja den Vergaser auseinander nehmen... Beim letzten TÜV meinte der Prüfer ja schon, er müsste unter Umständen Ultraschall gereinigt werden.... Schaun wir mal.
Benutzeravatar
Hadaka
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 3
Images: 1
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 12:08
Wohnort: 22952 Lütjensee
Modell: XVS 1100 DragStar Cl
Baujahr: 2001

Re: XVS 1100 Dragstar Classic, suche Anleitung zum Vergaser

Beitragvon Ede » Mi 24. Jun 2020, 12:10

Hast 'ne PN.
Man muss das Leben nehmen, wie es kommt. Aber man muss es nicht so lassen.

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Ede
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 3570
Images: 7
Registriert: Do 28. Apr 2011, 19:34
Wohnort: Südharz
Modell: XVS1100A, VP016
Baujahr: 2004


Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Real1205 und 12 Gäste