Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Ambassador » So 17. Mai 2020, 13:28

Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Moin zusammen,

habe letzte Woche das Öl inklusive Filter und O-Dichtung gewechselt. Heute kleine
Tour gemacht und sie verliert Öl...das bekannte Problem:(

Kann man das rechte Gehäuse am Filter öffnen, ohne das Öl abzulassen? Wenn ich die Maschine
auf die linke Seite lege, dann dürfte da nichts rauslaufen...oder?

Habe neuen O-Ring und Elring rote Dichtmasse bestellt (Hatte der Mechaniker vorher schon draufgeschmiert),
vielleicht bekomme ich es ja wieder dicht.

Mit dem hslbsynt. Öl 10W40 von Polo rutscht jetzt ab und an auch noch die Kupplung, ich drehe ab:(( :x :bad:

Moped is Bj. 99 XVS Custom, 47.000 Kilometer.
Das Leben ist nichts für Feiglinge
Benutzeravatar
Ambassador
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Images: 0
Registriert: So 18. Jun 2017, 11:00
Modell: XVS 650 4VR
Baujahr: 1999

Re: Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Schorry_BY » So 17. Mai 2020, 17:41

Na ja, vor halbsynth. Öl warnen ja genügend Leute. Es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass man mineralisches Zeugs nehmen soll, da man mit anderer Plorre nicht sicher sein kann, ob es damit funktioniert. Kanns sein (gibt einige Verfechter dafür), muss aber nicht klappen. Schlimmstenfalls musst du die Kupplungsbeläge ersetzen.
Rechts aufmachen kann man, wenn die Maschine ausreichend links-lägrig positioniert wird. Hab ich hier im Forum erst kürzlich beschrieben, wurde aber nicht ernst genommen ( :D ).
Und neue Dichtungen helfen nicht, wenn man den Olfilterdeckel heftiger als 20 nM angeschraubt hat. Dann könnten die Gewinde im Alu-Motorblock ausgerissen sein. Sind eben Stahlschrauben im weichen Alu. Einmal "gut" festgezogen ohne Drehmoment - und die Kiste sifft Öl durch die Gewindegänge. Da wird dann nur ein Helicoil-Einsatz weiter helfen. Und Dichtmasse beim Ölwechsel wäre mir neu, dass man sowas braucht (man schraubt ja nicht den Motorblock auseinander).
Alles Vermutungen, aber könnte ja sein ...
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Ambassador » So 17. Mai 2020, 19:57

Vielen Dank!!!
Das Leben ist nichts für Feiglinge
Benutzeravatar
Ambassador
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Images: 0
Registriert: So 18. Jun 2017, 11:00
Modell: XVS 650 4VR
Baujahr: 1999

Re: Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Flo » So 17. Mai 2020, 20:04

Wo hast Du den O-Ring her?
Die Qualität mancher Hersteller ist auch nicht so gut.

Wenn Du zuviel Öl eingefüllt hast, drückt das Moped es auch da raus.
Schau mal ins Glas. :D (nicht in dieses) :D
PS
Teilsynth. geht gar nicht.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 5240
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Ambassador » So 17. Mai 2020, 20:14

Den Ring habe ich inklusive Ölfilter bei P..o gekauft, es wurden 2,8 Liter Öl aufgefüllt.

Sonst fahre ich das teilsynt. 10W40 von L...s
Das Leben ist nichts für Feiglinge
Benutzeravatar
Ambassador
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Images: 0
Registriert: So 18. Jun 2017, 11:00
Modell: XVS 650 4VR
Baujahr: 1999

Re: Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Speedo! » Mo 18. Mai 2020, 00:12

Da teilsynthetisches Öl recht umstritten ist, würde ich da nicht wechseln, wenn Du mit einem gute Erfahrungen gemacht hast. Das ist leichtsinnig ;)
Wenn´s rutscht, wirst die Suppe wohl eh austauschen müssen. Da würd ich nicht bloß den Filter ausbauen.

Ich habe mit den teilsyn von Castrol recht gute Erfahrungen gemacht. Sowohl bei der 650er, als auch bei der 11er.
Muss allerdings sagen, dass ich schon immer verstärkte Kupplungen fahre, bei beiden Modellen.
Wobei ich mich nicht erinnern könnte, dass vor dem Kupplungsumbau was gerutscht hätte.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4564
Images: 55
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Ambassador » Mo 18. Mai 2020, 05:14

Kommt alles neu. Wollte erstmal das Gehäuse abdichten, heute hole ich einen neuen Original O-Ring, dann fliegt auch das
Öl raus. Mit dem Louis Öl lief sie einwandfrei und ließ sich auch besser schalten.

Vielen Dank nochmals an alle
Das Leben ist nichts für Feiglinge
Benutzeravatar
Ambassador
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Images: 0
Registriert: So 18. Jun 2017, 11:00
Modell: XVS 650 4VR
Baujahr: 1999

Re: Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Flo » Mo 18. Mai 2020, 05:24

Ich habe zu dem Zubehörteilen von Po..... meine eigene Meinung.
Bin jedes mal enttäuscht worden. :down:

Kaufe nur noch bei Louis, da passtves bisher immer und sind auch freundlicher.

Und Du sagst selber, vorher lief alles rund mit dem anderen Material.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 5240
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Speedo! » Mo 18. Mai 2020, 22:34

Gut zu wissen.

Wobei mir die Tante eh immer schon lieber ist. War auch damals das erste Zubehörgeschäft bei uns.
Dann verschwunden und lange Zeit gab es bei uns nur den Hein. Der ist jetzt verschwunden.
Dann Polo erschienen und die Tante wieder mit fettem Aufgebot.
Der neue Laden ist recht umfangreich, die Beratung ist klasse und der Service wenn mal was nicht passt auch :up:

Wenn das Zeugs auch besser ist, ist ja alles im grünen Bereich :D
Und wie heißt es doch so schön: Never change a running system!

Ich finde es sowieso wichtig, Partner mit denen man gute Erfahrungen gemacht hat, dann auch entsprechend zu
unterstützen, nämlich indem man grundsätzlich bei denen einkauft. Eine Hand wäscht die andere. Ich finde das
gehört sich einfach und sichert die Möglichkeit auch in Zukunft mit den Leuten Geschäfte machen zu können.
Leider gehört heute Loyalität oft nicht mehr unbedingt zu den Haupteigenschaften, weder bei Kunden noch bei Firmen.
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4564
Images: 55
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Ölfilter wechseln ohne Öl ablassen XVS 650

Beitragvon Ambassador » Di 19. Mai 2020, 05:30

Die sind echt in Ordnung bei Louis, es gibt aber auch ein paar nette bei Polo. Habe gestern alles eingekauft, am Freitag oder Samstag schraube ich dann mal wieder:)
Das Leben ist nichts für Feiglinge
Benutzeravatar
Ambassador
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 12
Images: 0
Registriert: So 18. Jun 2017, 11:00
Modell: XVS 650 4VR
Baujahr: 1999

Nächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tintifax und 6 Gäste