Achsantriebsöl

Alles rund um die Technik unserer Bikes kommt hierher.

Moderatoren: Cheesy, Kato

Achsantriebsöl

Beitragvon Raimund » Mi 21. Aug 2019, 19:49

Servus die Runde!

Nach wieviel km muss man das Antriebsöl wechseln?
Und welches Öl kommt da rein.
Yamaha XVS 650 dragstar classic 2004
Km Stand 26.000.
Wieder mal ein Dankeschön für eure
Antworten.
Gruß Rai
Raimund
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 15
Images: 4
Registriert: Di 16. Jul 2019, 21:10
Modell: Xvs 650 Dragstar Cla
Baujahr: 2004

Re: Achsantriebsöl

Beitragvon Speedo! » Do 22. Aug 2019, 02:41

Lad Dir mal das Werkstattbuch runter, da steht alles drin was man braucht.

http://www.dragstars.net/starbiker/viewtopic.php?f=10&t=2495
Meine Ansichten haben sich zwar geändert, nicht aber die Tatsache dass ich recht habe.
Benutzeravatar
Speedo!
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4259
Images: 52
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 00:18
Wohnort: Regensburg
Modell: 11er Classic
Baujahr: 2004

Re: Achsantriebsöl

Beitragvon Flo » Do 22. Aug 2019, 05:06

Bekommste bei den einschlägigen Zubehörläden.
Dauert ca. 20min.
Ich wechsel es alle paar Jahre (3-4) mal, je nach Laufleistung.
Kostet 5-10€.

Moped gerade hinstellen (aufbocken wäre gut), Deckel oben aufschrauben, Gefäss drunter und Mutter unten aufdrehen.
Die 0,213l :D laufen dann gemütlich raus.
Wenn Du das Rad(aufgebockt) einmal drehst kommt noch ein wenig hinterher.
Neue Dichtung auf die Ablassschraube und vorsichtig zumachen(Drehmoment) beachten.
Auffüllen bis Oberkante, Rad wieder drehen, nachfüllen und Schraube drauf.
Fertig.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4943
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Achsantriebsöl

Beitragvon JoeSH » Do 22. Aug 2019, 07:02

Jepp mach ich immer zusammen mit ölfilterwechsel also alle 12 Tkm, im Handbuch steht zwar nur alle 24 Tkm aber was soll’s
Schadet bestimmt nicht
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 492
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: Achsantriebsöl

Beitragvon Schorry_BY » Do 22. Aug 2019, 10:14

.... Deckel oben aufschrauben ? :?: :?:
Achtung - ganz oben ist die ENTLÜFTUNG, diese darf nicht entfernt werden.

Die Schraube auf Achshöhe entfernen und unten die Ablassschraube. So wäre es richtig.
Dann weiter, wie oben beschrieben. Richtiges Öl, maximal bis Einfüllöffnung (= Schraube in der MItte der Kardanglocke) oder Menge laut Anleitung.
Kein Hexenwerk, aber bitte die Entlüftung nicht zerstören ... :up:
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Achsantriebsöl

Beitragvon Flo » Do 22. Aug 2019, 11:06

Ich glaube den Unterschied Einfüllschraube (Sechskant) und Entlüftung sieht man.
Wenn nicht Finger weg vom Wechsel.
----------------------------
Gruß Flo
Benutzeravatar
Flo
Sponsor
Sponsor
 
Beiträge: 4943
Images: 10
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:48
Wohnort: Gelsenkirchen
Modell: XVS650
Baujahr: 2000

Re: Achsantriebsöl

Beitragvon Schorry_BY » Do 22. Aug 2019, 15:44

Na, da gab es schon mal welche, die haben die Entlüftung abgedreht und andere, die gefragt haben, warum das Ding nicht abgeht. Hier im Forum ... :D :shock:
Schorry_BY
Benutzeravatar
Schorry_BY
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 605
Registriert: Do 28. Apr 2011, 17:55
Wohnort: Ingolstadt
Modell: 1100(3x),1300,1600
Baujahr: 1999

Re: Achsantriebsöl

Beitragvon Raimund » Do 22. Aug 2019, 18:20

Danke euch für alle Antworten.
Lg aus Österreich :hbang:
Raimund
Starbiker
Starbiker
 
Beiträge: 15
Images: 4
Registriert: Di 16. Jul 2019, 21:10
Modell: Xvs 650 Dragstar Cla
Baujahr: 2004

Re: Achsantriebsöl

Beitragvon JoeSH » Do 22. Aug 2019, 20:14

Flo hat geschrieben:Ich glaube den Unterschied Einfüllschraube (Sechskant) und Entlüftung sieht man.
Wenn nicht Finger weg vom Wechsel.


Jepp und wer den Unterschied nicht erkennt, Finger weg vom Werkzeug
JoeSH
Starbiker 1°
Starbiker 1°
 
Beiträge: 492
Images: 3
Registriert: Do 22. Jun 2017, 07:01
Wohnort: Bei Lübeck
Modell: XVS 1100
Baujahr: 2002

Re: Achsantriebsöl

Beitragvon Wolle » So 25. Aug 2019, 10:22

bei der Einfüll- und Ablassschraube ist jeweils im Handbuch eine Dichtung eingezeichnet. Diese Dichtungen waren bei meiner alten 650er und auch nicht bei meiner 11er verbaut.

Habe vorsichtshalber die Dichtungen eingebaut. Nun meine Frage was ist korrekt? Fehlen die beiden Dichtungen auch bei euch?
Benutzeravatar
Wolle
Urgestein
Urgestein
 
Beiträge: 2638
Images: 31
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 10:02
Wohnort: Unterfranken
Modell: XVS 1100 Classic
Baujahr: 2004

Nächste

Zurück zu Technikforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 15 Gäste